Posts

Navigation mit drei Wörtern - funktioniert das und ist dies überhaupt notwendig?

Bild
Beschreibung
Jeden Punkt weltweit mithilfe von drei Wörtern finden? Das geniale und simple System von what3words arbeitet bis auf drei Meter genau!
what3words ist eine einfache Art um den Standpunkt von Orten zu beschreiben.
Die Welt wurde als Raster in Quadrate von 3 Meter x 3 Meter aufgeteilt und jedem dieser Quadrate eine einmalige 3-Wörter-Adresse zugeordnet.
So kann jeder jeden Ort und jede Adresse schnell, einfach und eindeutig weitergeben. Der Dienst kann über eine kostenlose App für Mobilgeräte oder im Browser über die Online-Karte genutzt werden. Mit wenigen Zeilen Programmiercode lässt sich der Dienst in jede andere App, Plattform oder Website integrieren.
Zur Zeit funktioniert das System in 14 Sprachen, weitere sollen in Zukunft hinzukommen. Die Bezeichnungen werden nicht in die verschiedenen Sprachen übersetzt, sondern in jeder Sprache durch eine eigene Wortgruppe ersetzt. Dazu wurden mehrere Zehntausend Begriffe aus dem Wörterbuch gewählt, was Billionen von möglichen Drei…

Winterbiken mit Spikesreifen - Trend oder Gimmick?

Bild
Mountainbiken mit Spikes im Winter?
Da stellt sich unwillkürlich die Frage: "Ist dies nur ein Gimmick oder ist dies echter Wintersport?"
Diese Frage hatte ich mir auch gestellt.

Da es aber immer bessere Angebote an Spikesreifen für Fahrräder gibt, kam ich nach langem Überlegen zu dem Entschluss meine beiden MTB´s mit Spikesreifen umzurüsten. Nach einigen "Ausflügen" in diverse Internetforen fand ich heraus, dass es für die meisten Straßenbedingungen reicht, wenn nur die Vorderreifen mit Spikesreifen ausgestattet sind.
Es gibt mittlerweile eine respektable Anzahl von Herstellern, welche Spikesreifen anbieten. Die Auswahl eines Reifen sollte nach Abwägen der Vor- und Nachteile der verschiedenen Ausführungen für den gewünschten Einsatzbereich getroffen werden. Auch durch Testberichte kann man sich ein recht gutes Bild über das jeweilige Produkt machen.

Praxistest Voller Erwartung begab ich mich nach dem Aufziehen der Spikesreifen auf meine erste Ausfahrt.
Dafür wähl…

Skifahren bei Flutlicht am Gudiberg - dem Slalomhang der Ski-WM von 2011

Bild
Skifahren bei Flutlicht am Gudiberg in Garmisch-Partenkirchen ist schon etwas Beeindruckendes und Besonderes. Der Slalomhang der Ski-Weltmeisterschaft von 2011 wird jedes Jahr im Januar und Februar immer Montags für den Publikumsverkehr geöffnet. Normalerweise trainieren hier die Rennläufer des DSV und die Nachwuchsrennläufer vom Skiclub Partenkirchen.
Die Bedingungen auf der Piste sind recht anspruchsvoll, es ist stellenweise eisig und man sollte schon ein gewisses skifahrerisches Können mitbringen um den Gudiberg zu "bezwingen".
Die Ausleuchtung der Piste ist absolut klasse. Man fühlt sich wie am Tag. Von der Bergstation des Sessellifts und eigentlich auf jedem Abschnitt der Strecke bietet sich ein grandioser Ausblick auf die Lichter der Stadt Garmisch-Partenkirchen.

Skifahren bei Flutlicht am Gudiberg ist ein Must-Do für jeden engagierten Skifahrer.


⇒ Für eine Großansicht klicken Sie auf die Fotos.

Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit:
Von Januar bis Februar ist der Sessel…

Spitze im Wintersport!

Bild
In diesem Beitrag möchte ich einen kurzen Überblick über das Skigebiet auf dem Zugspitzplatt geben und mit ein paar Fotos die Schönheit dieser einzigartigen Landschaft zeigen.
Falls Sie dies noch nicht selbst erlebt haben - eine Auffahrt zur Zugspitze bietet zu jeder Jahreszeit ein unvergessliches Erlebnis.

Auf dem Zugspitzplatt erwartet die Wintersportler ein Skigebiet, welches zu den 5 bestbewerteten Skigebieten in Deutschland gehört. Durch die Höhenlage zwischen 2.000 und 2.720 Metern gibt es hier ein halbes Jahr Naturschnee und Sonnenschein (im Durchschnitt 93 Sonnentage pro Saison) - und das auch wenn das Tal unter einer Nebeldecke liegt.
20 km bestens präparierte Pisten von leicht bis mittelschwer, bieten Familien und Anfängern, aber ebenso geübten Carver und Snowboardern, die perfekte Basis für einen unvergesslichen Skitag.

⇒ Für eine Großansicht klicken Sie auf die Fotos.

Brunntalabfahrt auf dem Zuspitzplatt

Die Talstation der Sesselbahn am Wetterwandeck erreicht man nach Auffah…

Neueröffnung der Kaiserschmarrn-Alm

Bild
Aus der Almwirtschaft Wetterstein wurde die Kaiserschmarrn-Alm.

In Vordergraseck wurde die alte Almwirtschaft Wetterstein innerhalb von drei Jahren vom Eigentümer Toni Bartl abgerissen und wieder aufgebaut.
Der gebürtige  Garmisch-Partenkirchener ist Musiker, Komponist und Produzent. Er ist bekannt dafür, dass er aus Schrott originelle Instrumente entwickelt und damit preisgekrönte Multimediashow-Programme wie "Yellow Hands", "Alpin Drums", "Auto di Takt" oder "Knedl &Kraut" kreiert.
In der Kaiserschmarrn-Alm steckt viel von ihm, weil er das meiste selbst "zusammenzimmerte". Auf der Terrasse finden 100 Personen und im Gastraum 40 Personen Platz. Die Tische dafür hat er aus einem alten Tennenboden gebaut. Ein Wirtshausboden aus Niederbayern bildet das Dach. Der Boden und das eigene Backhäusl stammen aus dem Holz eines 324 Jahre alten Bauernhauses aus Gelting. Auch im Innenbereich tragen viele Dekorationen die Handschrift des Toni Ba…

Das Bräustüberl in Garmisch - erlebenswerte Tradition

Bild
Das Bräustüberl in Alt–Garmisch ist eine Gaststätte mit einer 350 Jahre alten Tradition. Über mehrere Generationen hinweg zieht sich die Geschichte dieses Traditionshauses.
Das Bräustüberl ist meine persönliche "Lieblings-Wirtschaft" - darum wird es jetzt Zeit für einen Post :-).
Die Pächterfamilie, die Familie Gebhart, besitzt eine hohe fachliche Kompetenz in Sachen Gastronomie und eine langjährige Erfahrung in diesem Gewerbe. Mit ihrem Team schaffen sie durch ihre freundliche Art und Gastfreundschaft eine angenehme Atmosphäre für Menschen aus der ganzen Welt und sorgen für einen unvergessenen Aufenthalt im Bräustüberl in Garmisch.
Mehr Info:http://www.braeustueberl-garmisch.de
⇒ Für eine Großansicht klicken Sie auf die Fotos.

Das Bräustüberl ist das Stammhaus der ehemaligen Brauerei Garmisch. Die über 350 alte Jahre Traditionsgaststätte erfreut sich weltweiter Popularität.
Gemütliche Gasträume, welche einzeln und exklusiv reserviert werden können, sind geprägt im unverändert…

Eine "etwas andere" München-Sightseeing-Tour

Bild
Diese „etwas andere“ Sightseeing-Tour durch München führt beginnend an der S-Bahn Haltestelle Hirschgarten zu Fuß durch den Königlichen Hirschgarten zum Schloss Nymphenburg. Von dort fährt man weiter mit der Sraßenbahn durch Neuhausen zum Elisabethmarkt. Von dort geht es zu Fuß ins Herz von Schwabing und den Kleinhesseloher See. Von Schwabing bringt einen die U-Bahn zum Marienplatz, der sehr zentral im Stadtzentrum liegt. Von dort sind z.B. der Viktualienmarkt und die Einkaufspassagen gut zu erreichen.

⇒ Für eine Großansicht klicken Sie auf die Fotos.

Diese Tour können Sie über folgenden Links in Google Maps ansehen oder als gpx-Datei herunterladen und auf ihr Navigationsgerät oder Handy aufspielen.
Ansehen in Google Maps:https://drive.google.com/open?id=19Rvj0PMbWVF04clqMhjVTo7CdpU&usp=sharing
Downloaden als gpx-Datei:http://s391976396.online.de/gps/blogger/Muenchen-Nymphenburg-Schwabing.gpx
(Klick mit rechter Maustaste auf den Link und "Link speichern unter..." wählen)

D…